Skip to main content

Frittierte Oliven Rezept

Frittierte Oliven

Frittierte Oliven

Das einfache, jedoch köstliche Gericht Frittierte Oliven stammt ursprünglich aus den Marken. Dabei handelt es sich um eine malerische Provinz in Italien, die zwischen der Adria und dem Gebirgszug der Apenninen liegt. Hier herrschen perfekte Bedingungen für die Kultivierung von Olivenbäumen. Die Früchte und das Öl aus dieser Region überzeugen mit fruchtigem Geschmack aus. Von hier stammt auch die Ascolana Tenera, die als beste grüne Tafelolive weltweit gilt. Doch auch mit anderen Sorten gelingen frittierte Oliven perfekt.

Schon seit Jahrtausenden schätzt man im Mittelmeerraum die aromatische Frucht, die sogar mehrmals in der Bibel Verwendung fand. Der Pflanze wird sogar eine Symbolwirkung zuteil, gilt doch der Olivenzweig als Zeichen des Friedens. Oliven und das Öl der Frucht findet in vielen pikanten Speisen aus dem Mittelmeerraum Verwendung. Einer der Gründe dafür sind die gesunden Inhaltsstoffe: Sie sind prall gefüllt mit hochwertigen ungesättigten Fettsäuren und Antioxidantien, die Zellen schützen. Regelmässiger Genuss von Oliven senkt das Risiko an Zivilisationskrankenheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Diabetes zu erkranken. Ein Grund mehr, um Frittierte Oliven öfter zuzubereiten. Noch dazu schmeckt das Gericht ganz ausgezeichnet.

Zubereitung von frittierte Oliven

Wer für frittierte Oliven unverarbeitete Früchte verwendet, muss für die Vorbereitung etwas mehr Zeit einplanen. Dann müssen die Oliven nämlich im ersten Schritt vom Stein befreit werden. Dazu verwendet man am besten ein langes, scharfes Messer. Die Oliven werden auf ein Küchenbrett gelegt. Die Klinge wird an der Oberseite der Frucht angelegt und damit leicht hin- und her gerollt. Am besten übt man etwas Druck aus, bis sich der Kern löst und herausdrücken lässt. Wer sich diese Prozedur ersparen möchte, greift für die Frittierten Oliven zu bereits entsteinten Früchten aus dem Glas. Man lässt sie zunächst in einem Sieb gut abtropfen. Inzwischen werden die Zutaten für die Panade zubereitet: Dafür benötigt man drei Schüsseln, in die Mehl, Eier und Brösel geleert werden. Nun werden die Früchte zunächst in Mehl gewälzt, dann in die verquirlten Eier getaucht und anschließend mit Semmelbrösel benetzt. Olivenöl wird nun in einem Topf erhitzt und die Oliven werden darin rundum goldbraun gebraten. Frittierte Oliven sind ein leckeres Finger Food als Snack oder eine köstliche Beilage zu Fisch- oder Fleischgerichten.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 Glas Oliven
1 Stk Eier
1 Tasse Mehl
1 Tasse Brösel
0.25 l Olivenöl

Top Artikel in Antipasti Rezepte