Skip to main content

Bruschetta mit Thunfisch Rezept

Bruschetta mit Thunfisch
Bruschetta mit Thunfisch

Bruschetta mit Thunfisch @iStockphoto/iuliia_n

Der Begriff Bruschetta stammt vom italienischen Wort „bruscare“ ab, das nichts anderes als „rösten“ bedeutet. Dabei galt das Bruschetta, das korrekt wie „Brusketta“ ausgesprochen wird, einst als das Essen der armen Bevölkerung. Heute spielt dies keine Rolle mehr und an Stelle des damals verwendeten alten Brots mit harter Rinde wird für seine Zubereitung das klassische Weißbrot oder Ciabatta verwendet.

Zubereitung von Bruschetta mit Thunfisch

Das in Italien als Klassiker unter den Vorspeisen geltende Bruschetta wird am häufigsten mit einem Belag angeboten, der die Tomate als Hauptbestandteil favorisiert. Dass der gewünschte Genuss für Ihren Gaumen jedoch auch mit einem Belag aus Thunfisch erreicht werden kann, dürfen Sie gern einmal selbst probieren.

Dabei wird deren aus Weißbrot- oder Ciabattascheiben bestehende Grundlage wie für alle Bruschettas gleich zubereitet. Die etwa einen Zentimeter dicken Scheiben werde zunächst auf einer oder beiden Seiten mit Olivenöl eingestrichen und anschließend bei ca. 180 °C im vorgeheizten Ofen bei Umluft-Heizung geröstet. Haben sie auf beiden Seiten eine goldbraune Farbe angenommen, sollten Sie die noch warmen Scheiben auf einer Seite mit der Schnittfläche einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben. Bitte darauf nicht verzichten, denn das Brot erhält so seinen besonderen aromatischen Geschmack. Abgekühlt können Sie gerösteten Brotscheiben noch mit ein wenig Salz bestreuen. Nun heißt es, eine schmackhafte Mayonnaise zubereiten. Dafür müssen Sie lediglich ein Eigelb mit einem Teelöffel Senf verquirlen und in diesen Brei danach langsam etwa 100 Milliliter Olivenöl einlaufen lassen. Wenn sich die Masse dann zur Mayonnaise entwickelt hat, ist es an der Zeit, den grob zerteilten Thunfisch darunter zu heben. Zu empfehlen ist hierfür, Thunfisch in Öl aus einer Dose mit 185 g Inhalt zu verwenden. Nun ist die Thunfischmasse nur noch mit etwas frischem Zitronensaft sowie Pfeffer und Salz abzuschmecken.

Um Ihre Bruschetta-Thunfisch Variation richtig genießen zu können, sollten Sie die krossen Brotscheiben möglichst frisch geröstet mit der Thunfischmasse belegen, um eine durch das Durchweichen des Brotes zu erwartende Geschmacksbeeinträchtigung zu vermeiden.

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
1 italienisches Weißbrot
110 ml Olivenöl
1 Prise Salz
1 Knoblauchzehe
1 Dose Thunfisch in Öl, 185 g
1 TL Senf
1 Eigelb (Gew.-Kl. M)
1 Zitrone
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 rote Zwiebel
5 Thymianzweige

Top Artikel in Antipasti Rezepte