Skip to main content

Pizza Cipolla Rezept

Pizza Cipolla
Pizza Cipolla

Pizza Cipolla @iStockphoto/Fedeni

Pizza Cipolla ist eine der unzähligen Pizzasorten, die es in jeder Pizzeria gibt. Freunde der italienischen Teigfladen bereiten das leckere Gericht gerne auch zu Hause zu. Den italienischen Klassiker gibt es schon weit länger als manche vermuten: Schon in der Antike verspeisten die alten Griechen mit Genuss Teigfladen, die mit Öl und Kräutern belegt wurden. Freilich waren damals in Mitteleuropa Tomaten noch nicht bekannt, die heute zu jeder Pizza dazugehören. Erst als sich Eroberer im 16. Jahrhundert in die Neue Welt aufbrachen, entdeckten sie die rote Frucht in Südamerika und nahmen sie mit in die Heimat. Im Prinzip ist die Pizza Cipolla sehr ähnlich der Pizza Margarita: Sie wurde zum ersten Mal im Jahr 1889 erwähnt. Damals kam der italienische König Umberto I mit seiner Frau Margarita nach Neapel. Der ortsansässige Pizzabäcker Raffaele Esposito wurde mit der Bewirtung der Adeligen betraut und bereitete Teigfladen in den Landesfarben zu: Tomaten, Mozzarella und Basilikum für grün, weiß und rot bildeten den Belag. Bei der Pizza Cipolla kommt noch Zwiebel als Zutat dazu.

Zubereitung der Pizza Cipolla

Für die Pizza Cipolla wird zunächst ein Pizzateig zubereitet. Dazu gibt man Mehl in eine Schüssel und macht in der Mitte eine Einbuchtung. Anschließend wird zerbröckelte frische Hefe mit lauwarmem Wasser und einer Brise Zucker vermischt. Die Flüssigkeit wird nun auf das Mehl geleert. Nach einigen Minuten ist der Vorteil fertig. Nun wird der Teig mit etwas Olivenöl und Wasser verknetet. Nun muss der Teig zugedeckt so lange ziehen, bis das Volumen merklich zugenommen hat. Inzwischen kann man die karamellisierten zweieben zubereiten.

Dazu wird Olivenöl in einer Pfanne erhitzt. Halbmondförmig geschnittene Zwiebeln kommen nun dazu bis sie glasig sind. Wenn sie anfangen süßlich zu duften, sind sie fertig. Im nächsten Schritt wird der Pizzateig ausgerollt. Tomatensauce wird nun verteilt, wobei man den Rand ausspart. Nun kommen die karamellisierten Zwiebeln und Mozzarella darauf. Die Pizza wird nun im Ofen für rund 10 bis 15 Minuten gebacken. Besonders authentisch schmeckt Pizza Cipolla, wenn sie auf einem Pizzastein zubereitet wird.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 50 Minuten

Zutaten:
Für die karamellisierten Zwiebeln:
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel, in dünne Halbmonde geschnitten

Für die Pizza:
1 Portion Pizzateig (s. Rezept „Pizzateig“)
2 EL Tomatensauce (s. Rezept „Pizzaiola“)
2 EL karamellisierte Zwiebeln
100 g Mozzarella, nicht zu feucht und in dicke Scheiben geschnitten
Einige frische Basilikumblätter

Top Artikel in Italienische Aufläufe und Pizza Rezepte