Skip to main content

Pizza Gyros Rezept

Pizza Gyros
Pizza Gyros

Pizza Gyros @iStockphoto/Piotr Krzeslak

In einer Pizza Gyros verbinden sich die griechische Kultur mit der italienischen und erschaffen etwas Wunderbares. Das eingelegte Fleisch aus Griechenland harmoniert toll mit den italienischen Aromen – und wer hat je gesagt, dass nur Tomatenzeug als Soße für eine Pizza taugt? Mit diesem Rezept holt ihr euch diese inzwischen schon fast klassische Pizza nach Hause – schneller als mit dem Lieferdienst und genauso gut, wenn nicht besser!

Zubereitung von Pizza Gyros

Als allererstes muss der Teig ausgerollt werden. Dies kann und sollte man direkt auf dem mit Backpapier belegten Blech tun. Einerseits um den Arbeitsplatz zu schonen, andererseits aber auch um sich den späteren Transport in den Ofen zu erleichtern.

Nun kann mit dem Belag begonnen werden: Als allererstes kommt das Tomatenmark auf den Teig. Von diesem werden 3 El auf dem Teig verstrichen. Dann sind die Zwiebeln in kleine Stücke zu schneiden. Die Hälfte der kleingeschnittenen Zwiebeln wird gleichmäßig auf dem Pizzaboden verteilt.

Auf diesem Grundbelag wird nun die Hälfte des Zazikis verteilt und drei Viertel des Käses sowie das Pizzagewürz gestreut. An dieser Stelle kann dann auch schon der Ofen auf 180°C (Umluftofen) oder 200°C (klassischer Gas oder Elektroofen) vorgeheizt werden. Jetzt kommt das Gyros an die Reihe: Es wird zuerst in einer großen Pfanne scharf angebraten und dann auf der Pizza und dem bisherigen Belag verteilt. Auf das Fleisch werden nun die übrigen Zwiebeln bestreut und das übrige Zaziki darüber verteilt. Zum Schluss wird alles mit dem letzten Viertel des Käses bestreut.

Diese Pizza wird nun im vorgeheizten Backofen bei 180°C oder 200°C für 25 bis 30 Min. gebacken. Sie ist fertig, wenn der Käse geradeso wieder am Festwerden ist. Die Pizza ist servierbereit und sollte sofort gegessen werden.

Tipps & Hinweise
– Man kann einen Teil des Käses durch Feta (Schafskäse) ersetzen, um den Geschmack mehr in Richtung Gyros zu verändern.
– Damit sich das Tomatenmark besser verstreichen lässt, kann man es mit der ersten Hälfte Zaziki vermischen und erst dann auf den Teig geben.
– Statt Pizzagewürz kann auch ein klassisches Gyrosgewürz verwendet werden.
– Wem der Käseanteil zu hoch ist kann den Käseanteil unter dem Fleisch ohne Probleme verringern.
– Statt Gyrosfleisch kann auch normales Hackfleisch verwendet werden, wobei man aber die Gewürzmenge etwas erhöhen sollte.
– Natürlich kann der Belag durch weitere Zutaten wie Oliven erweitert und verändert werden.

Viel Spaß und Guten Appetit!

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
1 Pizzateig aus dem Kühlregal
3 Zwiebeln
500 g Tzatziki
750 g Gyrosfleisch
500 g Käse, gerieben (z.B. Gouda oder Edamer)
1 Gewürzmischung für Pizza
3 EL Tomatenmark

Top Artikel in Italienische Aufläufe und Pizza Rezepte