Skip to main content

Amaretti Rezept

Amaretti
Amaretti

Amaretti @iStockphoto/nonmim

Amaretti – die beliebten italienischen Makronen passen zu so vielen Gelegenheiten: in Restaurants und Cafés werden sie zu Espresso oder Tee serviert, sie werden als Knabbergebäck in der Winterzeit gegessen oder, in zerbröselter Form, als Bestandteil diverser Nachspeisen wie Mascarpone verwendet. Und da die Herstellung von Amaretti recht einfach ist, kann man sie auch zuhause selber machen anstatt sie zu kaufen. In einem verschlossenen Behältnis aufbewahrt, sind Amaretti sehr lange haltbar und zählen somit zu den Dauerbackwaren.

Allergiker sollten hier unbedingt beachten, dass Amaretti einen hohen Anteil an Mandeln enthalten! Als Alternative können hier statt der Mandeln auch Aprikosenkernen verwendet werden. Da dies ohnehin in einigen Teilen Italiens üblich ist, kann es sich also auch ohne Mandelallergie anbieten, diese Variante auszuprobieren.

Zubereitung der Amaretti

Zunächst wird der Teig angerührt. Dafür werden in einer Schüssel das Eiklar von zwei Eiern mit 200 Gramm Feinkristallzucker, einem Teelöffel Vanillezucker und einer Prise Salz zu steifem Schnee geschlagen. In diese Masse werden anschließend acht Tropfen Bittermandelöl sowie 200 Gramm fein gemahlene Mandeln gegeben und dann gründlich verrührt.

Die Teigmasse wird nun zum Ruhen für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank gegeben. Um Fremdaromen fernzuhalten, sollte die Schüssel in dieser Zeit mit einem Tuch abgedeckt werden. Im Anschluss an das Ruhen wird der fertige Teig in einen Spritzbeutel mit runder Tülle gefüllt. Damit werden dann kleine, gleichmäßige Teigportionen mit einem Durchmesser von etwa zwei bis drei Zentimetern auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben. Da sie beim Backen aufgehen, sollte der Abstand zwischen den einzelnen Klecksen nicht zu gering gewählt werden und mindestens einen guten Zentimeter betragen.

Als letzter Schritt wird das Backblech nun in einen auf 170 Grad vorgeheizten Backofen gegeben. Hier backen die Amaretti nun für etwa 20 Minuten, bis sie appetitlich hellbraun sind. Im Anschluss nur noch etwas abkühlen lassen und dann buon appetito!

Portionen: 60/span>
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
8 Tr Bittermandelöl
2 Stk Eiklar
200 g fein gemahlene Mandeln
200 g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker
2 EL Staubzucker zum Bestreuen

Top Artikel in Italienische Brot und Gebäck Rezepte