Skip to main content

Profiterole – Italienische Windbeutel Rezept

Profiterole
Profiterole - Italienische Windbeutel

Profiterole – Italienische Windbeutel @iStockphoto/La_vanda

Profiterole mit Schokoladensauce: Die kleinen, kugelförmigen Windbeutel mit Füllung erwärmen das Herz jeder Naschkatze. Als Klassiker der italienischen Konditorei machte sich das delikate Dessert international beliebt.

Zubereitung von Profiterole

Zu Beginn den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nun den Brandteig vorbereiten. Dafür in einem Topf 160 ml Milch (3,5%), 80 ml Wasser und 50 g Butter auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Butter flüssig ist 160 g Mehl unter kräftigem Rühren untermischen, sodass keine Klümpchen im Teig verbleiben. Solange rühren bis der Teig nicht mehr klebt und geschmeidig ist. Dann zeitig den Topf vom Herd nehmen, damit der Teig nicht anbrennt. In den abgekühlten, noch lauwarmen Teig zwei verquirlte, mittelgroße Eier geben und die Masse gut miteinander verrühren. Daraufhin den Brandteig in walnussgroße Kugeln formen und die Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dazu eignet sich ein Spritzbeutel ebenso gut wie das Abstechen mit zwei Löffeln. Im vorgeheizten Backofen verbleiben die Windbeutel rund 30 Minuten. Nach zehn Minuten Backzeit sollte der Ofen einen kleinen Spalt geöffnet werden, damit unnötige Feuchtigkeit entweichen kann. Damit die Profiterole nicht in sich zusammenfallen, müssen sie nach einer halben Stunde Backzeit im Backofen belassen werden, bis sie abgekühlt sind.

Die Füllung der Windbeutel ist reine Geschmackssache: Von Pudding über frisch geschlagene Sahne bis angetaute Eiscreme – oder sogar keine Füllung – kann alles ausprobiert werden, was schmeckt. Klassische Profiterole gibt es vorwiegend mit gezuckerter Sahne. Einfach 100 ml Schlagsahne mit 20 g Zucker steif schlagen und mithilfe einer Spritztüte in die Windbeutel füllen. Wer keine Spritztülle zur Hand hat, kann die Windbeutel vorsichtig einschneiden, mit Sahne bestreichen und wieder schließen.

Tipp: 50 ml Amaretto verfeinert die Sahnemischung. So schmecken die Profiterole genau wie beim Italiener. Ebenfalls kann noch übrig gebliebene Schlagsahne unter die Schokoladenmasse gehoben werden, um sie cremiger zu machen. Jedoch sollte die perfekte Profiterole-Schokoladenmasse nicht zu süß sein. Im Wasserbad 200 g Zartbitter-Schokolade schmelzen. Seperat 100 ml Milch mit drei TL Kakao erwärmen und anschließend sofort mit der geschmolzenen Schokolade vermischen. Jetzt kann auch schon angerichtet werden: Die Windbeutel mit Sahnefüllung auf einem Teller mit der Schokolade überziehen oder einzeln in die heiße Schokomasse tauchen und abkühlen lassen.

Portionen: 30
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten:
Für ca. 30 Mini-Windbeutel:
80 ml Wasser
160 ml Milch (3,5%)
1 Prise Salz
50 g Butter
160 g Mehl
2 Eier

Für die Amaretto-Cremefüllung:
50 ml Amaretto
150 ml Milch
20 g Zucker
20 g Stärke
100 g Schlagsahne

Für die Schokoladen-Sauce:
200 g Schokolade Zartbitter
10 g Kakaopulver
100 ml Milch
50 g Zucker
100 g Sahne

Top Artikel in Italienische Kuchen und Torten Rezepte