Skip to main content

Baba au rhum Rezept

Baba au rhum
Baba au rhum

Baba au rhum @iStockphoto/Andrei Iakhniuk

Baba au rhum ist ein exquisiter Leckerbissen. Ein runder und hoher Kuchen aus Hefeteig, der nach dem Backvorgang mit einem Sirup aus Rum und Zucker bestrichen wird. Dieser Vorgang macht ihn äußerst schmackhaft und saftig.

Wie einfach Sie diese Delikatesse zubereiten, können Sie im folgenden Rezept nachlesen und jederzeit nachmachen.

Zubereitung von Baba au rhum

Für die Zubereitung werden vorab 100 g Rosinen in Rum eingeweicht. Dies sollte man am besten über mehrere Stunden machen, am besten über Nacht. Dadurch erhalten die Rosinen den optimalen Rum-Geschmack.

Nun wird ein halber Würfel frische Hefe in 3 Esslöffel lauwarmem Wasser aufgelöst. Etwas Zucker und von 250 g gesiebtem Mehl einige Esslöffel hinzufügen. Daraus einen Vorteig herstellen. Den Vorteig abgedeckt für etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. In einem kleinen Topf 50 g Butter langsam schmelzen und abkühlen lassen, sie darf aber noch lauwarm sein. Das restliche Mehl wird jetzt nach und nach in die noch warme Butter gegeben. Die eingelegten Rosinen, 4 Eier, 180 g Zucker, 1 Prise Salz und die geriebene Schale einer Zitrone hinzufügen.

Alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig kneten und danach zu einem Ball formen. Den Teig in einer Schüssel nun mit einem feuchten Tuch abdecken und 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, dann muss er nochmals gut durchgeknetet werden. Eine Gugelhupf-Form großzügig mit Butter einreiben. Wenn der Teig gegangen ist, in die Form geben und wieder mit einem feuchten Küchentuch bedecken. Nochmals an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180–200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Im nächsten Schritt den Kuchen im vorgeheizten Ofen so lange backen, bis er eine hellbraune Farbe hat. Dann auf ein Gitterrost geben und auskühlen lassen. Zum Schluss noch 500 ml Wasser zusammen mit 200 g Zucker so lange kochen lassen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Das Mark einer Vanilleschote hineingeben und abkühlen lassen. Anschließend 100 ml Rum hinzufügen und vermischen.

Den gebackenen Kuchen auf eine geeignete Unterlage stellen und so oft mit dem Sirup bestreichen, bis der Sirup komplett aufgebraucht und der Kuchen schön getränkt ist.

Tipp
Wer möchte, kann nach dem Tränken 350 g Aprikosenmarmelade mit etwas Zitronensaft und 2 Esslöffel Wasser vermengen, aufkochen und den Kuchen damit bestreichen. Dies verleiht dem Kuchen zusätzlich einen perfekten Glanz.

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:
100 g Rosinen, in Rum eingeweicht
½ Würfel Hefe
250 g Mehl
50 g Butter
4 Eier
1 Zitrone, die geriebene Schale
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
180 g Zucker
500 ml Wasser
200 g Zucker
100 ml Rum

Top Artikel in Italienische Kuchen und Torten Rezepte