Skip to main content

Bagna Cauda Rezept

Bagna Cauda
Bagna Cauda

Bagna Cauda @iStockphoto/Alain Intraina

Bagna Cauda ist eine Soße aus Sardellen, Knoblauch und Öl, die ihren Ursprung in der Küche Piemonts in Norditalien hat und auch piemontesische Knoblauchsoße genannt wird. Die leckere Soße, die als Dipp bezeichnet werden kann, wird auch in der Provence und an der Cote azur serviert. Wenn sie mit rohem oder leicht angebratenem Gemüse gereicht wird, ist es fast wie ein Bagna-Cauda-Fondue, jedoch ohne Rechaud. Die intensiv schmeckende Creme wird einfach in die Mitte des Tisches gestellt und kann „gedippt“ werden.

Zubereitung von Bagna Cauda

Die Sardellen aus der Dose in ein Sieb geben und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen und die Zehen der Länge nach halbieren. In einem beschichteten Topf oder Pfanne 200 ml Milch erhitzen, einmal aufkochen lassen und den Knoblauch in die Milch geben; ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis der Knoblauch gar ist.

Die Milch mit dem Knoblauch in ein Sieb abgießen, den Knoblauch gut abtropfen lassen. Zwischenzeitlich die restlichen 100 ml Milch in den Topf füllen und den Knoblauch wieder zurück in die 100 ml Milch geben. Nun die Sardellen entweder in Stücke schneiden oder mit den Fingern in die Milch zupfen. Umrühren und weitere 10 Minuten einkochen lassen, bis eine leichte Creme entstanden ist.

Die Flüssigkeit in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer pürieren. Nach und nach das Öl zugeben und weiter pürieren. Dann die Semmelbrösel unterrühren, die Brösel können auch kurz mit puriert werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schüssel oder Portionsschälchen zimmerwarm servieren.

Tipps
Noch cremiger und edler wird die Soße, wenn anstatt des Öls flüssige Butter eingesetzt wird. Der aromatische Dipp sollte immer hand- bis zimmerwarm serviert werden, damit sich die Geschmackskomponenten entfalten können. Neben Gemüse passen auch gebratene Hackbällchen oder knuspriges Baguette zur tollen Soße. Mit Pasta vermischt oder zu gegrillten Garnelen serviert, wird die delikate Soße zu einer kulinarischen Offenbarung!

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
100 g Sardellenfilets (in Öl)
8 Knoblauchzehen
300 ml Milch
8 El Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
4 El Semmelbrösel

Top Artikel in Italienische Fisch- und Meeresfrüchte Rezepte