Skip to main content

Lachs Carpaccio Rezept

Lachs Carpaccioo
Lachs Carpaccio

Lachs Carpaccio @iStockphoto/Boris Yatsenko

Das Lachs Carpaccio mit grünem Pfeffer ist ein wunderbar leichtes Gericht, dass sich vor allem für heiße Sommertage eignet. Es schmeckt nicht nur fantastisch, sondern ist durch die im Lachs enthaltenden Omega-3-Fettsäuren eine Wohltat für Ihren Körper. Eine leckere und schnell zubereitete Vorspeise, die Sie auf jeden Fall probieren sollten!

Zubereitung von Lachs Carpaccio

Starten Sie mit der Vorbereitung des Fischfilets. Dieses muss absolut frisch sein, da der Fisch nicht erhitzt wird. Die Frische des Lachsfilets können Sie aber recht einfach erkennen. Einerseits sollte das Lachsfilet angenehm riechen und eine feste Konsistenz haben, so dass es auf leichten Fingerdruck nicht nachgibt.

Das frische Lachsfilet kurz mit kaltem Wasser abspülen und anschließend mit einem Küchentuch trocken tupfen. Dann mit einem sehr scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Dafür eignet sich am besten ein japanisches Sashimi-Messer. Sollten Sie ein solches Messer nicht besitzen, können Sie auch ein scharfes Lachsmesser oder ein anderes scharfes Messer mit feiner und flexibler Klinge verwenden. Die hauchdünnen Lachscheiben direkt nach dem Aufschneiden auf Tellern flach nebeneinander auflegen, wie bei einem klassischen Carpaccio. Bereiten Sie pro Person einen Teller vor. Die Teller anschließend bis zur Fertigstellung kühl stellen.

Nun die Marinade für das Carpaccio zubereiten. Dazu den Saft einer Zitrone auspressen und diesen mit nativem Olivenöl, einer Prise Zucker, etwas Salz und den leicht gemörserten grünen Pfefferkörnern verrühren. Die Marinade abschmecken und zur Seite stellen. Den Rucola waschen und mit Hilfe einer Salatschleuder trocken schleudern. Falls Sie über keine Salatschleuder verfügen, können Sie den Rucola nach dem Waschen auch auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Den Parmesan mit einer Reibe oder einem Trüffelhobel in feine Scheiben hobeln. Alternativ können Sie dafür auch einen Sparschäler verwenden.

Die Teller mit dem Lachs-Carpaccio kurz vor dem Servieren wieder aus dem Kühlschrank nehmen und den Lachs großzügig mit der Marinade beträufeln. Dann mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Durch die in der Marinade enthaltene Säure wird der Lachs schonend gegart. Die übrig gebliebene Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und in dünne Scheiben schneiden. Das Carpaccio mit Zitronenscheiben, Rucola und Parmesanspänen garnieren und schnellstmöglich servieren. Dazu servieren Sie am besten ofenfrisches Ciabatta.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
400 g sehr frisches Lachsfilet
2 Bio-Zitronen
4 EL Olivenöl
1 Prise Vollrohrzucker
1 Prise Meersalz
1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner (Glas)
40 g Rucola (1 Bund)
20 g Parmesan (1 Stück)
1 Prise Pfeffer

Top Artikel in Italienische Fisch- und Meeresfrüchte Rezepte