Skip to main content

Klassisches Polenta Rezept

Polenta
Polenta

Polenta @iStockphoto/GANCINO

Als eines der ältesten Gerichte in der Geschichte der Menschheit ist Polenta sehr vielseitig. Unter dem Namen Pultem schmeckte sie schon den alten Römern. Während sie in der Antike noch aus Dinkel hergestellt wurde, besteht die klassische Polenta heute aus Mais.

Zubereitung von Polenta

Polenta eignet sich perfekt als Beilage zu vegetarischen Gerichten und Fleischspeisen. Sie mundet in einem Auflauf mit Gemüse der Saison ebenso köstlich wie zu Rind- oder Schweinebraten mit Sauce. Da die Zubereitung wenig Aufwand erfordert, ist sie schnell zubereitet. Man benötigt rund 250 Gramm Maisgrieß, einen Teelöffel Salz und rund einen Liter Wasser. Im ersten Schritt wird das Wasser zum Kochen gebracht. Dann kommen Salz und Grieß dazu. Rund 10 Minuten muss die Polenta auf kleiner Flamme köcheln. Da sie sich rasch am Topfboden anlegt, ist häufiges Umrühren zu empfehlen.

Im Anschluss an die Kochphase muss sie noch rund 10 Minuten ziehen. Dann kann sie mit etwas Parmesan oder Pizzakäse verfeinert und als Brei genossen werden. Als Alternative streicht man den Brei auf ein Backblech und lässt ihn kalt werden. Dabei nimmt sie eine feste Konsistenz an. Für die Zubereitung wird sie in Stücke geschnitten und in heißem Öl herausgetreten. Auch zum Grillen sind die festen Stück aus Maisgrieß gut geeignet. Polentascheiben schmecken mit verschiedenen Saucen: Perfekt passt eine leichte Kräutersauce mit Sauerrahm, doch auch mit Fleischsaucen harmoniert das einfache, aber schmackhafte Gericht perfekt.

Naschkatzen bereiten sie süß zu: Dazu übergießt man die Schnitten mit etwas Honig und garantiert sie mit Rosinen und Nüssen. Auch als warmer Getreidebrei zum Frühstück ist Polenta nach dem einfachen Grundrezept eine nahrhafte und gesunde Morgenmahlzeit.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
250 g Maisgrieß
1 TL Salz
1 l Wasser

Top Artikel in Italienische Gemüse Rezepte