Skip to main content

Rigatoni al forno Rezept

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno

Rigatoni al forno @iStockphoto/Giulio_dgr

Rigatoni al forno – mamma mia, ist das lecker! Pasta, Tomatensauce und Hackfleisch sind eine unschlagbare Kombination.

Zubereitung

Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Während er aufheizt, bereiten Sie die Sauce zu. Dafür erhitzen Sie das Olivenöl in einem Topf oder einer Pfanne und geben das Hackfleisch hinein. Achten Sie darauf, dass Sie zum Anbraten raffiniertes Olivenöl verwenden, denn dieses ist im Gegensatz zu nativem Olivenöl hitzestabil und kann problemlos auch bei hohen Temperaturen verwendet werden. Braten Sie das Hackfleisch unter ständigem Rühren an, sodass es braun und krümelig wird. Geben Sie nun einen Esslöffel Tomatenmark hinzu und löschen Sie alles mit der Gemüsebrühe ab. Fügen Sie die Sahne und das restliche Tomatenmark hinzu und lassen das Ganze aufkochen. Schalten Sie nun die Temperatur herunter und lassen die Sauce auf kleiner Flamme für etwa eine halbe Stunde sämig einkochen.

Geben Sie die Butter hinzu und schmecken Sie mit dem Parmesankäse, Salz und Cayennepfeffer ab. Während die Sauce vor sich hin köchelt, widmen Sie sich den Rigatoni. Füllen Sie einen großen Topf mit Wasser, lassen Sie dieses aufkochen und geben Sie dann Salz hinzu. Als Richtlinie zum Kochen von Pasta gilt die 1 – 10 – 100 Regel. Diese besagt, dass man zum Kochen von 100 Gramm Pasta einen Liter Wasser und 10 Gramm Salz benötigt. Geben Sie die Rigatoni in das sprudelnd kochende Wasser und kochen Sie sie sehr bissfest. Schütten Sie die Pasta in ein Sieb und lassen Sie sie abtropfen. Schneiden Sie den Schinken in Streifen. Geben Sie die abgetropften Rigatoni in den Topf zurück, fügen Sie die Schinkenstreifen hinzu und heben Sie die Sauce vorsichtig mit zwei großen Löffeln unter. Erwärmen Sie alles kurz.

Geben Sie die Nudel-Saucenmischung in eine Auflaufform, alternativ können Sie das Ganze auch portionsgerecht auf mehrere kleine ofenfeste Förmchen verteilen. Streuen Sie den geriebenen Käse darüber und backen Sie den Auflauf auf der mittleren Schiene im Backofen, bis der Käse zerlaufen und appetitlich goldbraun ist.

Tipps und Hinweise
Dieses klassische Gericht wird vorzugsweise mit der Nudelsorte Rigatoni serviert. Rigatoni haben Rillen, die dafür sorgen, dass die Sauce und der Käse an ihnen besser haften als an Nudeln mit glatter Oberfläche. Rigatoni werden vor allem in Sizilien und Süditalien oft verwendet. Sie ähneln Penne, der Unterschied besteht hauptsächlich darin, dass Rigatoni im rechten Winkel und nicht wie Penne schräg zur Röhrenrichtung abgeschnitten sind. Die Hackfleischsauce ist die ideale Basis für verschiedene Pasta-Zubereitungen. Nutzen Sie sie für ein Ragù alla bolognese, das mit Tagliatelle besonders gut schmeckt. Auch für Lasagne ist eine leckere Hackfleischsauce unverzichtbar. Für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis können Sie die Sauce mit in Scheiben geschnittenen Champignons oder mit in kleine Würfel geschnittenen Karotten anreichern, zum Abschmecken eignet sich Oregano oder eine italienische Kräutermischung.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
1 EL Olivenöl
150 g Rinderhackfleisch
3 EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne
1 EL Butter, kalte
1 EL Parmesan, frisch gerieben
1 Prise Salz
1 Prise Cayennepfeffer
400 g Rigatoni
150 g Kochschinken
200 g Edamer Käse, gerieben

Top Artikel in Italienische Pasta und Pasta Saucen Rezepte