Skip to main content

Caprese Rezept

Caprese
Caprese

Caprese @iStockphoto/Miguel Tamayo Diaz

Caprese – Der beliebte Vorspeisensalat aus Italien verbindet die Frische von Tomaten und Basilikum mit dem sahnigen Geschmack von Mozzarella. Er sieht hübsch aus, passt zu vielen Gerichten und schmeckt den meisten. Auch als Büffetspeise für sommerliche Grillparties oder Geburtstagsfeiern ist Caprese sehr beliebt.

Zubereitung der Caprese

Im ersten Schritt werden die Tomaten in Scheiben geschnitten und auf einem großen Teller oder einer Platte verteilt. Als nächstes würzt man die Scheiben mit Salz und Pfeffer und gießt dann Olivenöl gleichmäßig über die Tomatenscheiben. Im nächsten Schritt wird der Mozzarella in Scheiben geschnitten und auf die Tomaten gelegt. Anschließend muss der Basilikum gewaschen und trocken getupft werden. Dann können die einzelnen Blätter auf den Mozzarella gelegt werden. Dazu wird das Ciabattabrot serviert.

Extratipp: Damit der Caprese-Salat besonders hübsch aussieht, kann man die Tomatenscheiben und den Mozzarella abwechselnd im Kreis anordnen und die Basilikumblätter in die Mitte geben. Dadurch sieht der Salat wie eine Sonne oder eine schöne Blüte aus.

Alternative Zubereitungsarten
Anstatt als klassischen Salat kann man Caprese auch gut als Fingerfood zubereiten. Hierzu nimmt man einfach kleine Cocktailtomaten und Mozzarellabällchen und spießt sie abwechselnd auf einen Holzspieß auf. Die Basilikumblätter kommen natürlich auch dazwischen.

Besonders edel ist der Caprese-Salat in kleinen Gläschen. Hierzu werden Cocktailtomaten sowie Mozzarellabällchen halbiert und in den Gläsern verteilt. Der Basilikum kommt entweder dazwischen oder oben drauf. Das Ganze noch mit Olivenöl und Salz und Pfeffer verfeinern.

Wissenswertes über Caprese
Das italienische Wort Caprese bedeutet „zu Capri gehörend“. Die Herkunft der beliebten Vorspeise ist umstritten: manche behaupten, sie wäre für den ägyptischen König Faruq kreiert worden, als der auf Capri Urlaub machte. Andere sagen, der italienische Schriftsteller Filippo Tommaso Marinetti habe das Gericht inspiriert, weil ihm die pastareiche Küche auf Capri zu schwer im Magen lag. Doch ganz gleich, wie es entstanden ist, inzwischen gehört der Salat in den Nationalfarben Italiens zu einer beliebten Sommerspeise, und das nicht nur in Italien.

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
500 g Tomaten
2 Mozzarella
3 EL Olivenöl
1 Bund Basilikum
1 Ciabatta
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Top Artikel in Antipasti Rezepte